Pokalschießen 2013

Am Samstag, 09. Februar, hat der Schützenverein zum 27. Mal in seiner Geschichte einen Pokalsieger ermittelt. In einem spannenden Stechen konnte die Jugend über das Alter triumphieren, allen voran Julian Berner, der sich souverän den begehrten Pokalsieg 2013 erkämpfte und somit gleichzeitig auch noch den Pokal für den besten Jungschützen in Empfang nehmen durfte.

Pünktlich um 20:00 Uhr versammelten sich 24 Schützen - so viele wie schon lange nicht mehr - im Vereinslokal ‚Landgasthof‘ Arning um den Kampf um die Trophäe ein Weiteres Mal zu bestreiten. Bereits ziemlich früh legte Willi Steens die Messlatte sehr hoch und schoss die volle Punktzahl von 36 Ringen. Es sollte aber eine volle Stunde dauern, bis jemand nachziehen konnte. Doch dann ging es Schlag auf Schlag. Christian Englisch, Johanes Gorke, Ludger Gorke, Sebastian Mersmann, Florian Fliß, Julian Berner und Bernhard Brinkman legten, fast nacheinander, nach und qualifizierten sich somit für das zweite Stechen.

Bereits im zweiten Stechen sicherte sich Julian Berner die Pokale, denn als einziger mit wiederum 36 Ringen schoss er sich an die Spitze. Den Kontrahenten blieb somit nichts anderes übrig, als nur noch um die weiteren nächsten Plätze zu kämpfen. Im dritten Stechen erkämpfte sich Florian Fliß den 2. Platz, dicht gefolgt von Christian Englisch auf Platz 3 und Willi Steens auf Platz 4. Bernhard Brinkmann hatte sich bereits im 2. Stechen den 5. Platz gesichert. In einem vierten Stechen bewies der 1. Vorsitzende Ludger Gorke, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört, denn in einem Generationenkampf verwies er seinen Sohn Johannes auf Platz 7. Sebastian Mersmann sicherte sich ebenfalls schon im 2. Stechen den 8. Platz.

In einem letzten Stechen derjenigen Schützen, die zu Beginn 35 Ringe geschossen hatten, erkämpfte sich Walter Till noch einmal mit 36 Ringen den 9. Platz, dicht gefolgt von Vorjahressieger Kai Sosna auf Platz 10, dem amtierenden König Thomas Wallkötter auf Platz 11, Sebastian Rapior auf Platz 12 und Martin Frerick auf Platz 13.

Der Schützenverein dankt seinem Kassierer Willi Steens für seine wie immer tadellose Vorbereitung des Pokalschießens, allen Schützenbrüdern die sich freiwillig für die Schießaufsichten gemeldet haben sowie den vielen Schützenbrüdern die am Pokalschießen teilgenommen haben. Gleichzeitig gratuliert der Verein seinem ‚absoluten Gewinner‘, dem amtierenden Nesselkönig Julian Berner, zu seiner Treffsicherheit und den beiden Pokalen!

 


 

Die Platzierungen:

1. Julian Berner (daher auch bester Jungschütze)
2. Florian Fliß
3. Christian Englisch
4. Willi Steens
5. Bernhard Brinkmann
6. Ludger Gorke
7. Johannes Gorke
8. Sebastian Mersmann
9. Walter Till
10. Kai Sosna
11. Thomas Wallkötter
12. Sebastian Rapior
13. Martin Frerick
14. Sascha Fliß
15. Bernard Fliß
16. Patrick Wedding
17. Günter Mersmann
18. Norbert Bertels
19. Andreas Fliß
20. Willi Brinkmann
21. Henrik Hölscher
22. Michael Gorke
23. Raphael Hartz
24. Simon Till

Die Sonderpreise für die Schützen mit den meisten 36er gingen an:
Kai Sosna (32 x 36)
Bernhard Brinkmann (26 x 36)
Sascha Fliß (17 x 36)

Die Gewinner des Preisglücksschießens, die von Glücksfee Connie per Losverfahren gezogen wurden lauten:
1. Preis: Thomas Wallkötter
2. Preis: Kai Sosna
3. Preis: Walter Till
4. Preis: Martin Frerick
5. Preis: Kai Sosna


Tagessieger:

06.01.2013
1. Platz: Willi Brinkmann
2. Platz: Sascha Fliß
3. Platz: Günter Mersmann

13.01.2013
1. Platz: Bernhard Brinkmann
2. Platz: Florian Fliß
3. Platz: Willi Brinkmann

20.01.2013
1. Platz: Bernhard Brinkmann
2. Platz: Matthias Bünker
3. Platz: Julian Berner

27.01.2013
1. Platz: Sascha Fliß
2. Platz: Ricardo Bauler
3. Platz: Kai Sosna

03.02.2013
1. Platz: Bernhard Brinkmann
2. Platz: Joseph Schulze-Bisping
3. Platz: Sebastian Mersmann


 

Vergleichsschießen 2013

Am Samstag, 19.01.2013, fand das nunmehr 10. Vergleichsschießen zwischen dem Schützenverein Schapdetten und dem Schützenverein ‚Gemütlichkeit Stevern statt. Am Jubiläumsschießen nahmen insgesamt 42 Schützen teil - jeweils 21 aus jedem Ortsteil.

Premiere war der Veranstaltungsort, denn zum ersten Mal wurde in Schapdetten gewetteifert. Das Hotel Restaurant „Zur Alten Post“ bescherte den Schapdettenern anscheinend einen immensen Heimvorteil, denn nie zuvor schossen sie so gut und nie zuvor, waren die Ergebnisse am Ende so knapp.

Die Mannschaft Stevern 2 konnte mit (572 Ringe) den Sieg erringen, dicht gefolgt von der Mannschaft Stevern 1 mit nur 1 einzigen Ring weniger (571 Ringe). Es folgten mit wiederum nur 1 Ring weniger die Mannschaften Schapdetten 1 (570 Ringe), dann Stevern 3 (568 Ringe), Schapdetten 2 (556 Ringe) und Schapdetten 3 (533 Ringe).

Es wurde mit beiden Luftgewehren jeweils 5 Schuss geschossen. Das Schießen wurde von Martin Gausepohl und Willi Steens organisiert.


Platzierung der Mannschaften (nur die besten 5 Schützen wurden gewertet):

Stevern 2 (572 Ringe)
Schützen: Ralf Krevert (116), Bernhard Brinkmann (115), Christian Englisch (115), Matthias Gorke (115), Hubert Bertels (111) und Sebastian Mersmann (106), Simon Till (103)

Stevern 1 (571 Ringe)
Schützen: Günter Mersmann (117), Ludger Gorke (116), Sascha Fliß (114), Kai Sosna (112), Willi Steens (112) und Norbert Bertels (111), Raphael Hartz (102)

Schapdetten 1 (570 Ringe)
Schützen: Henrik Alichmann (115), Stefan Schriever (115), Jonas Zumbrink (114), Christopher Robering (113), Hubert Zumbrink (113) und Andreas Gausepohl (112), Daniel Halsbenning (106)

Stevern 3 (568 Ringe)
Schützen: Johannes Gorke (115), Julian Berner (115), Florian Weßels (113), Patrick Wedding (113), Florian Fliß (112) und Martin Frerick (104), Dirk Hölscher (102)

Schapdetten 2 (556 Ringe)
Schützen: Andre Storp (114), Sven Junker (114), Ingo Junker (111) Ferdi Schulze Detten (110), Klaus Riedmüller (107) und Alex König (105), Michael Gausepohl (97)

Schapdetten 3 (533 Ringe)
Schützen: Ludger Maas (112), Winfried Gausepohl (109), Theo Appelhans (105) Dominik Rabert (104), Manni Rabert (103) und Marcel Schulze Detten (99), Martin Cauvert (95)


Beste Schützen:
Günter Mersmann / Mannschaft Stevern 1 (117 Ringe)
Ralf Krevert / Mannschaft Stevern 2 (116 Ringe)
Hendrik Alichmann / Mannschaft Schapdetten 1 (115 Ringe)
Julian Berner / Mannschaft Stevern 3 (115 Ringe)
Andrè Storp / Mannschaft Schapdetten 2 (114 Ringe)
Ludger Maas / Mannschaft Schapdetten 3 (112 Ringe)


Alle Mannschaften und die besten Schützen erhielten Geldpreise.
Das Schießen wurde von Martin Gausepohl und Willi Steens organisiert.

 


 

Preisschießen der Frauen 2013




Frauenpower im Stevertal!

Am Freitag, 01. Februar, veranstaltete der Schützenverein zum ersten Mal ein Preisschießen für die Frauen.

35 Schützenschwestern - unter ihnen auch die amtierende Königin Angela Budde-Wallkötter, Kaiserin Marlies Böwing und Nesselkönigin Mareen Waltering - folgten dem Ruf und erschienenen pünktlich um 19:00 Uhr im Vereinslokal Landgasthof ‚Arning‘ um die Siegerin des Abends zu ermitteln. Nach einer kurzen Einführung durch Schießaufsicht Willi Steens inklusive Erklärung der Schießordnung und kurzer Waffenkunde ging es dann umgehend an die Luftgewehre. Die zumeist unerfahrenen Schützinnen lernten schnell… sehr schnell.

Zur Überraschung der anwesenden männlichen Schießaufsichten schossen im ersten Durchgang sagenhafte 13 Frauen die volle Punktzahl von 36 Ringen und schafften es somit ins erste Stechen. Das für 21:30 Uhr angedachte Stechen musste aufgrund des großen Andrangs um eine volle Stunde nach hinten verschoben werden. Ein Glück, dass überraschend König Thomas Wallkötter die Veranstaltung beehrte, und die lange Wartezeit mit einem Tablett voll leckerer Getränke verkürzte.

Im 1. Stechen schossen sich 4 Frauen - wieder mit 36 Ringen - erfolgreich an die Spitze des Feldes. Erst im 2. Stechen standen die Siegerinnen fest: Karin Glose schaffte den Hattrick und sicherte sich, als einzige wiederum mit voller Punktzahl, den ersten Platz. Dicht gefolgt von Carina Fliß mit 35 Ringen und Francis Hölscher mit 34 Ringen. Gertrud Steens errang nach einem Fehlschuss immerhin den 4. Platz. Im 3. Stechen erkämpfte sich Severine Froning den 5. Platz und behauptete sich damit gegen Königin Angela.

Nicht nur für die Siegerinnen war das erste Preisschießen der Frauen ein rundum gelungener Abend in fröhlicher Runde. Auch diejenigen, denen das Glück an diesem Abend nicht so hold waren, hatten sichtlich Spaß und freuen sich schon jetzt auf's Preisschießen im kommenden Jahr!

Die Platzierungen im Überblick:
1. Karin Glose
2. Carina Fliß
3. Francis Hölscher
4. Gertrud Steens
5. Severine Froning
6. Angela Budde-Wallkötter
7. Ricarda Klaas
8. Heike Brinkmann
9. Eva Jaisfeld
10. Daniela Schnieder
11. Bianca Fliß
12. Christa Wilmer
13. Ulrike Mersmann

 

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Datenschutzvereinbarung

  |  

Ausstattung / Fan-Shop

  |  

Termine

  |  

Kontakt

  |  

Impressum

  |  

Datenschutzvereinbarung

  |  

Ausstattung / Fan-Shop

  |  

Termine

  |  

Sie sind hier:  >> Pokalschießen  >> Pokalschießen 2013